News

Business Metropole Ruhr zieht ins RWTÜV Haus!

v.l.n.r.: Fabian Fechner, Geschäftsführer der RWTÜV GmbH; Tobias Altenbeck, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Brockhoff GmbH; Werner Schmitz, Geschäftsführer der RWTÜV Grundstücksverwaltungs-GmbH; Markus Schlüter, Beigeordneter Wirtschaftsführung des Regionalverband Ruhr; Ekkehard Thomas, Leiter Personal, Organisation und Finanzen der Business Metropole Ruhr GmbH

Die regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Regionalverbands Ruhr zieht zum 01.01.2023 ins RWTÜV Haus an der Kronprinzenstraße in Essen

„Wir freuen uns sehr, die Business Metropole Ruhr zum Beginn des neuen Jahres als neuen Mieter begrüßen zu dürfen“, freut sich Werner Schmitz als Geschäftsführer der RWTÜV Grundstücksverwaltungsgesellschaft, die u.a. RWTÜV-Liegenschaften in Essen und Saarbrücken betreut. Zudem ist die RWTÜV-Gruppe mit Planungs- und Managementdienstleistungen direkt im Bau-Gewerbe mit ihren Unternehmen Ingenieurbüro Nordhorn GmbH & Co. KG und G+N Consult Baumanagement GmbH aktiv.

Die Business Metropole Ruhr GmbH (BMR) entwickelt und vermarktet den Wirtschaftsstandort Metropole Ruhr. Sie bündelt die wirtschaftlichen Interessen der 53 Städte der Region.Ziel der Arbeit der BMR ist, die Wettbewerbsfähigkeit des Ruhrgebiets zu steigern.

Vermittelt wurde der Mietvertrag von den Gewerbespezialisten der Essener Brockhoff GmbH.

Pressekontakt:

Nina Haisch-Rautenberg

Tel.: +49 201 / 125 2121

E-Mail: @email

CONSULECTRA beteiligt sich an critisLAB

Dr. Bernd Benser, critisLab (links) und Torsten Brinker, CONSULECTRA © CONSULECTRA

RWTÜV-Tochter CONSULECTRA GmbH hat zum 01. September 2022 Anteile an dem Brandenburger Startup-Unternehmen critisLAB Schulung und Training GmbH erworben.

Torsten Brinker, Geschäftsführer der CONSULECTRA GmbH erwartet durch die Investition weiteres Wachstum für beide Unternehmen: „Wir sind Partner und bedienen ähnliche Kundensegmente mit unterschiedlichen Leistungen. Während CONSULECTRA einer der führenden Dienstleister im Bereich Einführung von Netzleittechnik und IT-Systemen, Planung und Projektierung von Energieanlagen, IT-Sicherheit für KRITIS-Infrastrukturen, E-Mobilität sowie Erzeugungsanlagen und Wärmesysteme in der Energiewirtschaft ist, bietet critisLAB Schulungen und Trainings für Stromnetzbetreiber sowie ein bislang einzigartiges Netzführer-Assessment Center an.“ critisLAB berät Betreiber kritischer Infrastrukturen wie Gas- und Stromnetzbetreiber, ebenso wie Verkehrsgesellschaften, Flughäfen oder Kraftwerksbetreiber mit Beratungsleistungen in den Bereichen Unternehmensschutz und Krisenmanagement.

„Das Team von critisLAB um Dr. Bernd Benser entwickelte in kürzester Zeit und trotz Einschränkungen durch Corona ein umfassendes Angebot und erarbeitete sich in der Branche schnell einen sehr guten Namen“, erläutert Brinker. Vertragspartner Benser schätzt die Situation ähnlich ein: „Wir gewinnen mit der CONSULECTRA einen Partner, der über höchste Reputation in der Branche verfügt, sie hervorragend versteht, Trends erkennt und setzt. Zudem ist die CONSULECTRA als 100%ige Tochter der RWTÜV naturgemäß an Standardisierungen interessiert. Hier arbeiten wir gemeinsam mit den Netzbetreibern in verschiedenen Projekten an einer Vereinheitlichung und Standards in der Aus- und Weiterbildung für die Branche. Es ist eine absolute Win-Win-Beziehung.“

Auch Konzernmutter RWTÜV bewertet die Verbindung positiv. „Wir freuen uns sehr, dass die CONSULECTRA mit der Beteiligung an critisLAB eine bereits bestehende Kooperation ausbaut, durch die wir unseren Kunden ein noch umfassenderes Dienstleistungspaket insbesondere im KRITIS-Umfeld anbieten können. Beide Angebote ergänzen sich perfekt“, freut sich Fabian Fechner, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der RWTÜV.

Pressekontakt:

Nina Haisch-Rautenberg

Tel.: +49 201 / 125 2121

E-Mail: @email

 

RWTÜV Gruppe wächst weiter

Essen/Leipzig, 05. Juli 2022 Der RWTÜV Konzern, unabhängige Unternehmensgruppe mit internationalen Beteiligungen in Versicherungsservices, Telekommunikation und Energie & Umwelt sowie Gesellschafter der TÜV Nord AG, stärkt mit einer weiteren Akquise seine Kompetenz im Bausektor.

Im Rahmen einer frühen Nachfolgeregelung wurde das Unternehmen Mörbitz Nordhorn Ingenieure in Leipzig in den Verbund aufgenommen. MN Ingenieure plant mit Bauherren, Architekten, Projektsteuerern und Bauunternehmen innovative und umfassende Gebäudetechnik (Heizung — Klima — Lüftung — Sanitär — Elektro) für Wohnanlagen, Industriekomplexe und Hotels in ganz Deutschland und setzt diese Planungen auch um - seit dem 29. Juni 2022 nun unter dem Dach der RWTÜV Gruppe. „Wir freuen uns über diesen kompetenten Zuwachs, der das Angebot im Bereich TGA-Planung des Konzerns im Geschäftsbereiche Energie & Umwelt optimal ergänzt", begrüßt Fabian Fechner, Geschäftsführer der RWTÜV GmbH diese Akquise.

Bild: v.l.n.r.: Thomas Biedermann, Vorsitzender der Geschäftsführung RWTÜV GmbH, Peter Mörbitz, Geschäftsführer MN Ingenieure, Fabian Fechner, Geschäftsführer RWTÜV GmbH. © RWTÜV GmbH

Pressekontakt:

Nina Haisch-Rautenberg

Tel.: +49 201 / 125 2121
E-Mail: @email